Aerodynamische Untersuchungen.

Windkanalwaage mit integiertem Flachbandsystem FRDM 20L

Für die Entwicklungsarbeit und Grundlagenforschung im Bereich aerodynamischer Untersuchungen an PKWs, Liefer- und Rennsportfahrzeugen in einem Aero-Akustik-Windkanal.

 

Prüfstandsaufbau (Beispiel)

Um den realen Bedingungen der Fahrtwindanströmung des Fahrzeuges während einer Straßenfahrt möglichst nahe zu kommen, werden diese im Windkanal mit integrierten Laufbändern ('rollende Straße') simuliert.

 

Das dargestellte Prüfstandsprojekt (Beispiel) beinhaltet u.a. ein 5-Band-System, bestehend aus je einer angetriebenen Bandeinheit (RAE-Radantriebseinheiten) pro Rad und einem Mitten-Laufband (MLB) zur Simulation der Fahrbahn unter dem Fahrzeug.

 

Das MAHA-AIP 5-Bandsystem ermöglicht den vielseitigen Einsatz für reproduzierbare aerodynamische und aero-akustische Messaufgaben (Beispiel: cw-Wert Optimierung, Bauteilfestigkeitsprüfung, ...). Für Messungen mit Einbeziehung von Seitenwindeffekten ist der Fahrzeugprüfstand in einer Drehscheibe (12 m Durchmesser) integriert, die mit einem hochauflösenden Wägesystem kombiniert ist.

Diese Windkanalwaage dient im Wesentlichen zur reproduzierbaren Ermittlung der vom Fahrzeug eingeleiteten Kräfte in x-y-z-Richtung (Messgenauigkeit ± 2N) sowie zur präzisen Messung der eingeleiteten Roll-, Nick- und Giermomente. Zusätzlich sind im Lieferumfang u.a. Schwellerhubeinrichtungen (SHE) zur horizontalen Fixierung des Fahrzeuges bei drehenden Rädern (Räder werden über die RAE angetrieben, Motor des Fahrzeuges nicht aktiv) enthalten.

 

Prüfstands-Eckdaten (Beispiel)

  • Anwendung für einachs- und allradgetriebene Fahrzeuge
  • Achslast max.: 2.000 kg
  • Prüfgeschwindigkeit max.: 265 km/h
  • Radstand: min. 1.750 ... max. 3.750 mm
  • Prüfstandsgewicht (inkl. Drehscheibe / Windkanalwaage) ca. 80 Tonnen
  • Höhe der Prüfstandskombination: ca. 5 Meter

Für optionale Service-Zugänglichkeit kann das Mittenband mittels integrierter Hebetechnik angehoben werden.